2018
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2017
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2017
Hochschule für Musik und Tanz
Köln-Aachen / Aachen, Deutschland

2017
Galerie Contemplor, Palais Esterházy, Wien, Österreich

2017
Aquis Grana Hotel / Business Lounge, Aachen, Deutschland

2016
Galerie du Colombier, Paris, Frankreich

2016
Hotel 3. Könige, Aachen, Deutschland

2015
Galerie „Kunst in der City“, Gelsenkirchen, Deutschland

2015
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2015
Galerie Merikon / Palais Esterházy, Wien, Österreich

2015
Stadtbücherei Bochum, Bücherei Wattenscheid im Gertrudis-Center
Wattenscheid, Deutschland

2014
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2013
KKWZ „Villa Herzogenrath“, Herzogenrath, Deutschland

2013
Galerie „Kunst in der City“, Gelsenkirchen, Deutschland

2012
KKWZ „Villa Herzogenrath“, Herzogenrath, Deutschland

2012
Gallery M / Euro-Asian Art Center, Wien, Österreich

2011
Galerie „Kunst in der City“, Gelsenkirchen, Deutschland

2010
Galerie il quadro, Aachen, Deutschland

2008
„Gypsilon" – Kunst und IT, Aachen, Deutschland

2007
„Art Domain Gallery", Leipzig, Deutschland

2004
Jüdische Gemeinde Aachen, Deutschland

2002
Jüdische Gemeinde Aachen, Deutschland

1999
Jüdische Gemeinde Aachen, Deutschland

1992 - 1993
Öffentliche Bibliothek der Stadt Aachen,
Aachen, Deutschland

1991
Atelierhaus Süsterfeld, Aachen, Deutschland

1990
Galerie Hubert Kohl, Aachen, Deutschland

1974
Rigaer Institut der Traumathologie und Orthopädie, Riga, Lettland

1974
Kino „Paladium", Riga, Lettland

Einzelausstellung

KKWZ „Villa Herzogenrath“, Herzogenrath

Bei der Vernissage rezitiert die Künstlerin Edith Suchodrew Gedichte von
Doris Suchodrew

„Vom anderen Sterne“, Malerei, Fotografie und Computergrafische Malerei

29. September – 26. Oktober 2012, Vernissage mit musikalischer Untermalung Samstag 29. September 2012 um 18.00 Uhr. Lyrik von Doris Suchodrew rezitiert: Edith Suchodrew, Diplom Freie Bildende Kunst.


„Die Werke der Aachener Künstlerin Edith Suchodrew, Mitglied der Jüdischen Gemeinde Aachen, umrunden sozusagen die Welt. In Wien und New York waren ihre Werke in diesem Sommer zu bewundern und ab dem 29 September bis zum 26. Oktober wird in der historischen Jugendstilvilla in Herzogenrath ihre 72. Einzelausstellung stattfinden. …
… Wie in Wien wird Edith Suchodrew auch bei Ihrer Ausstellung im Herbst Gedichte ihrer unvergesslichen Mutter vortragen. Die Laudatio wird Hilde Scheidt halten und die Einführung die Kunsthistorikerin Dr. Alexandra Kolossa. ...“

Monika Beck M. A. / Gemeindeblatt der Jüdischen Gemeinde Aachen / September 2012


„„... Edith Suchodrew vereint alle diese Facetten in ihrer Person und entspricht damit dem künstlerischen Idealbild des homo universalis, dem vielseitig begabten und gebildeten Künstler. Der Mensch Edith Suchodrew ist eine ständig Reisende zwischen diesen Welten, die, obwohl mit unterschiedlicher Intensität gelebt, nicht voneinander zu trennen sind. Ihr Zugang zur Kunst ist ein geistiger. Im Kopf allein entstehen und werden ihre Bilder. Die Leinwand, das Papier oder der Ausdruck dienen dabei nur als abschließendes Trägermaterial ihrer Gedanken und Vorstellungen. Ihr akademisch geprägtes Denken und Handeln hilft ihr, sich den Themen zu nähern. Nicht rational, sondern oft geheimnisvoll und doppeldeutig. Auf diese Weise entstehen regelrechte Rätselbilder, die man buchstäblich lesen muss. Man kann ihre Bilder nicht in der Art konsumieren wie die Massen von Bildern, die unsere Gesellschaft täglich produziert. Thematisch handeln ihre Bilder vom Universum, vom Göttlichen und Menschlichen und von der Zukunft. Es ist ein sehr persönlicher Blick, ein sehr persönlicher Zugang, den sie uns bietet. ... “

Dr. Alexandra Kolossa. Rede anlässlich der Ausstellungseröffnung in der Villa Herzogenrath am 29.September 2012 / Auszug

„Artefact” - Magazine Dezember, November, Oktober, September August 2012 / Aachen
Zeitkunst” - Magazine Oktober, September 2012
• Aachener Nachrichten - 29 September 2012 / Aachen
• „Senio Magazin” - Oktober 2012 / Aachen
• „Super Mittwoch” - 3. Oktober 2012 / Aachen

Presse
KKWZ „Villa Herzogenrath“, Herzogenrath
„Vom anderen Sterne“

Monika Beck M. A.
Die Werke der Aachener Künstlerin Edith Suchodrew, Mitglied der Jüdischen Gemeinde Aachen, umrunden sozusagen die Welt. In Wien und New York waren ihre Werke in diesem Sommer zu bewundern und ab dem 29 September bis zum 26. Oktober wird in der historischen Jugendstilvilla in Herzogenrath ihre 72. Einzelausstellung stattfinden. …

Gemeindeblatt der Jüdischen Gemeinde Aachen / September 2012

Weiter lesen...

Dr. Alexandra Kolossa, Kunsthistorikerin
Manch ein Besucher wird erstaunt sein über die vielfältigen Gattungen und Genres der gezeigten Arbeiten innerhalb der Ausstellung, vereint sie doch Malerei, Fotografie und computergrafische Malerei unter nur einem einzigen Namen. Alles bündeln sich allein in der Person von Edith Suchodrew. Eine Frau, deren Leben durch eine ständige Unruhe gekennzeichnet ist. Und diese Unruhe ist eine Art Motor, der sie künstlerisch antreibt. Mit dieser Ausstellung dürfen wir Edith Suchodrew begleiten, dürfen eintauchen in ihre Welt, in ihre Sichtweisen und Empfindungen. …

Weiter lesen...

KONTAKT