2018
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2017
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2017
Hochschule für Musik und Tanz
Köln-Aachen / Aachen, Deutschland

2017
Galerie Contemplor, Palais Esterházy, Wien, Österreich

2017
Aquis Grana Hotel / Business Lounge, Aachen, Deutschland

2016
Galerie du Colombier, Paris, Frankreich

2016
Hotel 3. Könige, Aachen, Deutschland

2015
Galerie „Kunst in der City“, Gelsenkirchen, Deutschland

2015
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2015
Galerie Merikon / Palais Esterházy, Wien, Österreich

2015
Stadtbücherei Bochum, Bücherei Wattenscheid im Gertrudis-Center
Wattenscheid, Deutschland

2014
Galerie Hexagone, Aachen, Deutschland

2013
KKWZ „Villa Herzogenrath“, Herzogenrath, Deutschland

2013
Galerie „Kunst in der City“, Gelsenkirchen, Deutschland

2012
KKWZ „Villa Herzogenrath“, Herzogenrath, Deutschland

2012
Gallery M / Euro-Asian Art Center, Wien, Österreich

2011
Galerie „Kunst in der City“, Gelsenkirchen, Deutschland

2010
Galerie il quadro, Aachen, Deutschland

2008
„Gypsilon" – Kunst und IT, Aachen, Deutschland

2007
„Art Domain Gallery", Leipzig, Deutschland

2004
Jüdische Gemeinde Aachen, Deutschland

2002
Jüdische Gemeinde Aachen, Deutschland

1999
Jüdische Gemeinde Aachen, Deutschland

1992 - 1993
Öffentliche Bibliothek der Stadt Aachen,
Aachen, Deutschland

1991
Atelierhaus Süsterfeld, Aachen, Deutschland

1990
Galerie Hubert Kohl, Aachen, Deutschland

1974
Rigaer Institut der Traumathologie und Orthopädie, Riga, Lettland

1974
Kino „Paladium", Riga, Lettland

Einzelausstellung Juni - Juli 2018

Galerie Hexagone, Aachen

„EDITH SUCHODREW. „Das Leben ist ein Theater, Mal lustig, oft traurig, doch schön...“ / Malerei, Computergrafische Malerei und Fotografie“

Die bekannte Aachener Galerie Hexagone hat die Künstlerin Edith Suchodrew zu einer
Einzelausstellung eingeladen. Titel der Ausstellung „Das Leben ist ein Theater, Mal
lustig, oft traurig, doch schön ...“ / 8. Juni – 11. Juli 2018 /. Malerei, Computergrafische
Malerei und Fotografie. Vernissage Freitag, d. 8. Juni 2018 um 19.00 Uhr. Lyrik von Doris
Suchodrew rezitiert: Edith Suchodrew, Diplom Freie Bildende Kunst.

„Das Leben ist ein Theater, Mal lustig, oft traurig, doch schön...“ Diese Verse aus dem Gedicht „Das Theater des Lebens“, zitiert aus dem Buch „Ein Fels in der Brandung“, von Doris Suchodrew, der Mutter der Künstlerin, sind auch Thema ihrer vierten Einzelausstellung in unserer Galerie geworden. Kunstwerke der Künstlerin umrunden beinahe die ganze Welt. Seit 44 Jahre ist sie auf der Bühne der internationalen Kunst mit mehr als 440 Ausstellungen und 93 Einzelausstellungen zu bewundern.

Bei der Vernissage Ihrer Ausstellung wird Edith Suchodrew, bei einem kleinen Konzert, Gedichte Ihrer Mutter Doris Suchodrew rezitieren, das schon eine lieb gewordene Tradition der Künstlerin geworden ist. Musikalisch wird Vernissage in der Galerie Hexagone von wunderbaren Gast, Uriel Granat - Kantor und Opernsänger aus Russland, begleitet. Ausstellungsdauer bis zum 11. Juli 2018.

KONTAKT