„Doris und Edith Suchodrew -
Eine künstlerische Weggemeinschaft”

Monika Beck M.A.

Ich sah heute Nacht ...

Ich sah heute Nacht einen hellen Stern,

Der war mir so nah und doch so fern ...

Er lachte mich an, er winkte mir zu,

Und all´ meine Sorgen verschwanden im Nu.

Der herrliche Stern schenkte Ruhe und Glück,

Und dann war ich plötzlich völlig entrückt

Von seelischen Qualen, die Herzen zermahlen.

Ich legte mich nieder und schloß meine Lider

Und träumte vom Morgen,

Der frei war von Sorgen,

Von meinen Lieben, die mir geblieben,

Vom strahlenden Sterne,

Der nah war und doch so ferne ...


Gedicht von Doris Suchodrew, Aachen, Dezember 1996

Biografie & Lesungen

Doris Suchodrew

Geboren 8. April 1924 in Riga (Lettland). Gestorben 17. Mai 2000 in Aachen.
Ausbildung an der Grundschule und später an einem Privatgymnasium. Privat - Musik und Sprachunterricht. Beim Einmarsch der Sowjets 1940 - Anfang eines langen traurigen Leidensweges. Am 14. Juni 1941 - in der Nacht - Deportation nach Sibirien und hohem Norden bis 1945. (Zwangsarbeit). Danach - Rückkehr in die Heimat Riga.

Studium an der Lettischen Staatlichen Universität (Fakultät Biologie) in Riga mit Abschlußdiplom „Diplom Biologin-Physiologin“. Während des Studiums intensive Teilnahme an Forschungsarbeiten, unter anderem auch in der Krebsforschung. Nach dem Studium Tätigkeit an diversen medizinischen Institutionen. 30 Jahre bis 1991 Leiterin eines Forschungslabors in der Biochemie am Lehrstuhl für Innere Medizin des Medizinischen Instituts der LSSR. Seit 1991 - Wohnsitz in der BRD / Aachen /. Mutter von 3 Kinder. Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit – Interesse für Kunst, Musik, Literatur (Lyrik, Prosa, Gedichte) und Dichtkunst in 3 Sprachen. In der letzten Periode (1992 - 2000) - Gedichte als Erläuterungen der Seele, die hier den Lesern vorliegen.

Lyrik, Erzählung, Märchen

2009, Aachen
„Lyrik und Prosa unserer Zeit.“
Neue Folge Band 9
Verlag Karin Fischer

2004 - 2005, Leipzig
Kürschners Deutscher Literatur Kalender.
K.G. Saur Verlag

2002, Aachen
„Ein Fels in der Brandung“. Gedichte.
Verlag Mainz

1998, Aachen
„Metamorphosen der Seele“. Gedichte.
Verlag Mainz

Lesungen der Gedichte von Doris Suchodrew im Rahmen der Ausstellungen und Events

Wien - Einzelausstellung in der Galerie Merikon (2015).

zur Ausstellung

Aachen - Einzelausstellung in der Galerie Hexagone (2015).

zur Ausstellung

Paris - Einzelausstellung in der Galerie du Colombier (2016).

zur Ausstellung

Gelsenkirchen - Literarischer Abend in der Jazz & Art Galerie (2013).

Aachen - Kunstausstellung mit Abschlusskonzert „Vivat Vita“ / Jüdische Gemeinde Aachen (2011).

Aachen - Einzelausstellung / Caritasverband Aachen (2003).

Herzogenrath - Musikalische Kunst-Matinèe / KKWZ „Villa Herzogenrath“
(2013).

Mannheim - Internationale Kunstausstellung / Galerie Böhner / Bechtle IT- Systemhaus (2007).

Gelsenkirchen - Einzelausstellung in der Galerie „Kunst in der City“ (2013).

zur Ausstellung

Presse & Repräsentationen

3/2014
Gemeindeblatt der Jüdischen Gemeinde Aachen, Aachen
Zum 90 Geburtstag von Doris Suchodrew

Monika Beck M. A.
„…Sie war Biochemikerin, Dichterin, treue Ehefrau und liebende Mutter, Doris Suchodrew, Geboren 8. April 1924 in Riga (Lettland). Gestorben 17. Mai 2000 in Aachen. Mit ihrer Heimatstadt blieb sie ein Leben lang verbunden, auch nachdem sie die lettische Hauptstadt verlassen hatte, wie es in ihrem Gedicht „Für die Heimat / Mein Riga“ später zum Ausdruck kommen wird. …“

Weiter lesen...

 

4/2009
Senio Magazin, Aachen
„Vertraue dem Leben, / Und hoffe auf Glück ...“
Zum 85. Geburtstag von Doris Suchodrew

Edith Suchodrew, Diplom Freie Bildende Kunst
„ Zum 85. Geburtstag meiner Mutter, Doris Suchodrew, möchte ich Ihnen einige Worte über Sie schreiben und ihre Gedichte vorstellen. Ihre Gedichte gehen zu Herzen, sie sind wunderschön und malerisch: „Vertraue dem Leben, / Und hoffe auf Glück ...“ schrieb meine Mutter, Freundin im Leben und Weggefährtin in der geheimnisvollen Welt der Kunst in einem Gedicht ihres Buches „Das neue Millennium“. …“

Weiter lesen...

 

3/2001
Israel Nachrichten
Doris und Edith Suchodrew - Eine künstlerische Weggemeinschaft
„Und dann sind Träume wie Hymnen ...“

Monika Beck M. A.
„ Jedes Bild ist ein seelisches Erlebnis, was Vertiefung in dessen Sinn verlangt und mit meisterhafter Kühnheit diesen Sinn auch zum Ausdruck bringt”, schrieb Dichterin Doris Suchodrew (1924 - 2000), - die Autorin dichtete dreisprachig: deutsch, lettisch und russisch, - über die Gemälde ihrer Tochter, der bildenden Künstlerin Edith Suchodrew (geb. 1953). …“

Weiter lesen...

 

Repräsentationen

2009, Stockholm, London
„Trends“. 136 Contemporary artists. / World of Art Books

2003, Stockholm, London
„Art Addiction. 100 Contemporary Artists“. / World of Art Books, volume 1

2002, Reaktion von Bundespräsident Johannes Rau zu den Gedichten von Doris Suchodrew

2001, 2002, 2004, Aachen
Radio Aachen 100,1

2000, London
„World of Art" International Art magazine,
Special Issue

1995 - 2000, Aachen
„Aachener Nachrichten". Zahlreiche Veröffentlichungen. Gedichte

Bücher von Doris Suchodrew

Bücher - schon erschienen:

Doris Suchodrew „Ein Fels in der Brandung“ / Gedichte - Verlag Mainz, Aachen, 2002; Illustrationen und Buchgestaltung Edith Suchodrew; 42 Illustrationen, 176 Seiten / 1. Auflage 2002, limitierte Auflage auf 100 Stück
Jedes Buch mit eigener Nummer - Hardcover, ISBN 3-89653-855-1

Doris Suchodrew „Metamorphosen der Seele“ / Gedichte - Verlag Mainz, Aachen, 1998
Illustrationen und Buchgestaltung Edith Suchodrew
1. Auflage 1998, 100 Seiten, 30 Abb. / Paperback, ISBN 3-89653-360-6

Doris Suchodrew - Gedichte und Prosa „Lyrik und Proza unserer Zeit“
(Neue Folge, Band 9. 2009)
Karin Fischer Verlag, Aachen /
Seiten 446 - 451, 534 - 535
1. Auflage 2009 - Juli
ISBN 978-3-89514-909-2

Bücher - in Vorbereitung:

Doris Suchodrew „Per Aspera ad Astra“ / Erinnerungen 
Buchgestaltung Edith Suchodrew

Doris Suchodrew Lyrik
rezitiert Edith Suchodrew
Audio CD

Doris Suchodrew „Das neue Millennium" / Gedichte
Buchgestaltung Edith Suchodrew

KONTAKT